Veröffentlicht am

Vintage im Disneyland: Der Dapper Day

Disneyschloss im Dunkeln

Nach meinem Bericht in Ausgabe 29 des Vintage Flaneurs über den Dapper Day an und für sich, möchte ich Ihnen hier noch meine ganz persönlichen Erfahrungen auf diesem Event berichten. Ein Besuch in Disneyland Paris ist für mich etwas ganz Besonderes: die Nostalgie aus Kindertagen gepaart mit der unfassbaren Detailverliebtheit des Parks zieht mich immer wieder zurück… erst recht, seit durch den Dapper Day zwei Mal im Jahr die Schönheit der Themenparkanlage zusätzlich unterstrichen wird durch die Eleganz der teilnehmenden Besucher.

Den Dapper Day erleben

Mein erster Dapper Day ist mittlerweile schon zwei Jahre her, aber ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen: an mein allererstes Retro-Kleid, eigens für diesen Anlass im Internet gekauft, an die irritierten Blicke der Touristen im Shuttle-Bus zum Freizeitpark, als meine beste Freundin und ich herausgeputzt mit Kleidchen, Handschuhen und rotem Lippenstift zwischen ihnen Platz nahmen…

Frau beim Dapper day auf Balkon

Es war der Beginn einer wunderbaren Liebesgeschichte! Knapp hundert Teilnehmer waren es an diesem Tag, seitdem wächst die Gruppe unaufhaltsam: wenn einmal alle am gleichen Ort versammelt sind, weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll vor lauter schönen Menschen. Zwischen alten Bekannten und neuen Freunden hat man nicht selten das Gefühl, dass der Tag mehr als 24 Stunden bräuchte – die Zeit scheint nie auszureichen, um sich mit allen ausgedehnt zu unterhalten, jeden einzelnen Look ausgiebig zu bewundern und all die Komplimente loszuwerden, die einem auf der Zunge liegen. Trotzdem haftet der Veranstaltung immer noch etwas unglaublich Familiäres an; das mag an den bekannten Gesichtern liegen, die man Mal um Mal dort antrifft oder an der Tatsache, dass wildfremde Menschen durch ein gemeinsames Interesse für einen Tag zu einer Art Familie werden. Die vorherrschende gute Stimmung trotzt allen Widrigkeiten – sei es das manchmal unvermeidliche schlechte Wetter oder der nicht selten selbstauferlegte Stress der regulären Themenparkbesucher.

Der Dapper Day ist tatsächlich ein sehr entschleunigtes Freizeitparkerlebnis: allzu schnelle Achterbahnen fallen wegen Hut und Haaren schon einmal weg und verkürzen damit ganz erheblich den Zeitverlust durch stundenlanges Anstehen. Die so gewonnene Zeit lässt sich ganz fantastisch nutzen, um nach Herzenslust durch den Park zu flanieren, die liebevoll gestalteten Themenländer auf sich wirken zu lassen und natürlich auch um den perfekten Ort für das perfekte Erinnerungsfoto zu finden. Es gibt so viele kleine versteckte Ecken und Winkel, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Und wenn man sich am Ende doch einmal in einer längeren Warteschlange wiederfindet, dann oftmals nicht alleine. So lassen sich dann auch endlich diese ersehnten, ausgedehnten Gespräche führen und man hat vielleicht den einen oder anderen Geheimtipp in Sachen Styling in der Tasche, wenn man endlich den Einstiegsbereich erreicht.

Disneyschloss

 

Einmal „Vintage Prinzessin“

Natürlich zieht eine Gruppe von mehreren hundert sorgfältig herausgeputzten Leuten unweigerlich die Aufmerksamkeit der Umstehenden auf sich – auch, wenn sie eigentlich die meiste Zeit des Tages über in weit verstreuten Grüppchen unterschiedlicher Größe unterwegs ist. Irritation, Neugier und vor allem Begeisterung prägen die Begegnungen sowohl mit den Angestellten als auch mit den regulären Parkbesuchern. Nicht selten erkundigen sich die einen wie die anderen nach dem Anlass für all die schönen Kleider. „Warum seid ihr wie Prinzessinnen angezogen?“ hat mal eine junge Frau gefragt, als ich mit Freunden hinter dem Dornröschenschloss Fotos gemacht habe. Und obwohl es normalerweise ja eigentlich die Besucher sind, die die Mitarbeiter fotografieren, wurden wir vor zwei Jahren tatsächlich einmal halb im Scherz um ein Bild gebeten – die Kollegin fände die Kleider so hübsch. Meine bisher liebste Reaktion kam allerdings im letzten Herbst von Cinderellas Stiefschwestern, die wissen wollten, ob ich eine Königin sei und sie bitte zu meinem nächsten Ball einladen könne; darüber muss ich heute noch lachen!

Frau mit Disney Prinzessinen

Es ist ein wunderbares Gefühl zu merken, dass man nicht nur sich selbst einen schönen Moment bereitet, sondern auch den Menschen um sich herum. Der Dapper Day ermöglicht seinen Teilnehmern, sich selbst zu einem Teil des Zaubers zu machen, wenn sie in ihren eleganten Kleidern in die detailverliebten Dekors des Parks eintauchen. Nicht wenige können sich das Disneyland hinterher gar nicht mehr vorstellen ohne all die schön gekleideten Menschen, die ihnen den Tag über begegnet sind. Und auch für sie selbst kommt eine Rückkehr zur Jeans, T-Shirt und Turnschuhen kaum in Frage – nicht jeder mag durch den Dapper Day zur Vintage-Szene finden, aber zumindest die Devise „Hauptsache praktisch“ wird nach solch einem Tag durchaus hinterfragt. Und manchmal kann es ja schon ausreichen, wenn für den Einzelnen die Welt für einen einzigen, besonderen Tag ein bisschen schöner wird!

PS: Lust auf Disney? Hier finden Sie noch ein DIY für eine maritime Disney-angehauchte Muschelbrosche, die Sie auf dem DapperDay strahlen lassen wird!

Caro beim DapperDay

Text und alle Bilder: Carolin Unnewehr

Veröffentlicht am

London Edge 2018: Die Vintage Modemesse geht nach Vegas!

Alternativ gekleidete Menschen auf der London Edge

Immer wieder berichtet der Vintage Flaneur auch über die London Edge, die Messe für alternative Mode in London. Schon seit dem Millenium ist sie ein wichtiger Bestandteil der Handelsmessen in EU und UK. Stolz steht sie für den Lifestyle und die Mode der alternativen Gemeinschaft, z.B. für Gothics, Punks, Metaller aber auch die Vintageszene, und gibt großen wie kleinen Marken die Chance, sich zu präsentieren.

Die alternative Welt vereint

Als internationale Veranstaltung, bei der Händler und Influencer aus über 40 verschiedenen Ländern auf Aussteller aus über 20 verschiedenen Nationen treffen, vereint die London Edge die Welt unter ihrem Dach. Besonders jetzt, in Zeiten, in denen die Zeit nicht mehr nach einem universellen Stil verlangt, sondern die Individualität zunehmend an Bedeutung gewinnt, wachsen auch die „London Edge Marken“ und werden immer wichtiger auf dem Markt. Und so ist es kein Wunder, dass die London Edge den Schritt über den großen Teich wagt und, zusätzlcih zum Event in London, eine Messe in las Vegas eröffnet.

Vintage Modenshow auf der London Edge

Von London nach Las Vegas

Die London Edge/London findet am 2. und 3. September 2018 wie gehabt im Business Design Centre in Islington im Norden Londons statt. Die Örtlichkeit ist gut zu erreichen und bietet vielfache Möglichkeiten in ihrem Umfeld: Cafés, Bars, Indie-Läden, Restaurats und Vintage Stores.

Die Premiere in Las Vegas ist im Flamingo Hotel am 14. und 15. August 2018. Firmen, Influencer, Shops und die Presse werden willkommen geheißen!

Händler vor Ort können Messe für alternative Mode neue und etablierte Lifestyle-Marken mit Mode, Scuhen und Accessoires entdecken können. Diese Marken kommen aus Bereichen wie Vintage-Repros, Dark Street Wear, Festival Garb, Punk Rock, Musik Merchandise/Licensed Products, Rockabilly, Grunge, Kawaii und viel mehr. Die Aussteller beinhalten die großartige Designer, die wie keine anderen von Musik, Kunst, Geschichte und Jugendkultur und jede Saison neuer Kreativität inspiriert werden. Die Lojndon Edge bietet Händlern, Ausstellern und Influencern die Möglichkeit, zu networken und in einem inspirierenden Umfeld zusammen zu arbeiten.

Ausblick auf die alternative Modemesse London Edge

Für Informationen um die London Edge in Las Vegas oder London zu besuchen, klicken Sie hier: www.londonedge.com/Visiting.html

Für mehr Informationen, um auszustellen, kontaktieren Sie die London Edge hier: www.londonedge.com/Exhibiting-at-LondonEdge.html.

Der Laufsteg der Modemesse London Edge

Veröffentlicht am

Umfrage: Der liebste Vintage-Film für eine Veranstaltung

Menschen in Retrokleid und Knickerbocker sitzen im Kino

Wir wären nicht wir, wenn wir nicht schon den nächsten Plan hätten: Eine Veranstaltung in einem wunderschönen alten Kino. Mit Spaß, Tanz, Musik und natürlich Vintage-Film. Wir wüssten gern: Welchen Film würden Sie bei solch einer Gelegenheit gerne sehen? Sie können eigenen Antworten hinzufüge, wir müssen sie dann allerdings freigeben. Bedenken Sie: Es sollte etwas mit fröhlicher Stimmung sein.

[socialpoll id=“2512011″]

Wir haben uns sehr gefreut, als das Kurtheater Hennef, ein wirklich schönes altes Kino, auf uns zukam und uns fragte, ob wir nicht Lust auf eine Veranstaltung hätten. Natürlich auf eine Filmvorführung, aber schnell kam uns gemeinsam der Gedanke, mehr daraus zu machen: Einen Abend mit Tanz, Unterhaltung, Snacks, kleinen Vintage-Goodies und dann natürlich einem Film. Nun stehen wir vor der Frage: Welcher Film? Die Möglichkeiten sind so vielfältig! Ein orginal alter Film, eine Remineszenz wie Cry Baby oder Grease, oder auch ein neuer Film, der einfach früher spielt, wie „Der große Gatsby“? Es wird auf jeden Fall etwas mit Stimmung werden – ein Kriegsfilm ist in diesem Rahmen nicht das richtige. Und es sollte vielen Menschen Spaß machen, denn wenn nur 3 Leute kommen wäre es auch langweilig. Und wenn es allen Spaß macht und gut läuft, dann werden wir das ab und an mal machen 🙂 Dazu würden wir gerne auch ihre Ideen erfahren, denn gemeinsam weiß man immer mehr! Was fänden Sie eine gute Wahl für einen Abend mit Freunden?

Alle Informationen zu diesem hoffentlich gelungenen Abend mit Vintage-Film und allem Drumherum, wo genau, wann und was wird es in den kommenden Ausgaben des Vintage Flaneurs zu finden geben. Aber auch auf Facebook halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden. – Und wenn Sie sich bis dahin einen filmreifen Urlaub in Italien wünschen: Mit diesen Urlaubstipps wandeln Sie auf Audrey Hepburns Spuren.

Veröffentlicht am

Miss Vintage Flaneur Wahl 2018

Ein Foto zum Abschluss des aufregenden ersten Teils der Wahl.

(möglicherweise Werbung wegen Nennung von Menschen, Läden und Festivitäten) Aufregend war es wieder und dieses Jahr richtig heiß (wortwörtlich bei über 30 Grad) bei der Miss Vintage Flaneur Wahl 2018. Wie auch schon im letzten Jahr fand sie einen passenden Rahmen beim bekannten und beliebten Firebirds Festival in Trebsen bei Leipzig. Nachdem sich 9 Kandidatinnen bei einem Onlinevoting (das 50:50 von Facebook-Fans und einer unabhängigen Jury entschieden wurde) aus 74 Bewerberinnen durchgesetzt hatten, traten diese entzückenden Damen hier nun live an 2 Tagen gegeneinander an. Ihre Aufgabe: Ein Tages- und ein Abendoutfit, das sie optimal in Szene setzt, bei TopVintage, Europas größter Vintage-Online-Boutique  und Sponsor der Wahl, aussuchen und sich und die Kleidung charmant bei der Wahl präsentieren. Hier folgt nun die Dokumentation in Bildern der 2 Tage (alle gemacht von Sunshine-Photodesign)! Alle Kleider, Taschen und den meisten Schmuck, die Sie hier an den Miss-Kandidatinnen sehen, können Sie natürlich auch bei TopVintage finden und für sich selber kaufen.

Tag 1: Neun Kandidatinnen im Tagesoutfit

Schon vor der großen Show im Modezelt des Firebirds Festivals war die Aufregung der Ladies groß. Hinter den Kulissen hieß es, einander kennenzulernen, seinem Styling den letzten Schliff zu geben, die Kleider von TopVintage aneinander zu bewundern – und sich gegenseitig zu helfen wenn nötig.

Frau in Vintagekleid vor Spiegel
Die Haare sitzen bei Eva van Hoven
Die Jury (hier unsere Miss Vintage Flaneur 2017, Little Miss Richard) trifft auf die Kandidatinn
Die Jury (hier unsere Miss Vintage Flaneur 2017, Little Miss Richard) trifft auf die Kandidatinnen
Man hilft sich gegenseitig wo es geht (Bambi von Backenzahn und Eva van Hoven)
Man hilft sich gegenseitig wo es geht (Bambi von Backenzahn und Eva van Hoven)
Die letzten Vorbereitungen vor dem großen Augenblick werden getroffen (Jennylee Pinup Davidson und Bambi von Backenzahn)
Die letzten Vorbereitungen vor dem großen Augenblick werden getroffen (Jennylee Pinup Davidson und Bambi von Backenzahn)
Auch das bekannte Pinup-Model und Jurymitglied Rina Bambina möchte die Kandidatinnen kennenlernen
Auch das bekannte Pinup-Model und Jurymitglied Rina Bambina möchte die Kandidatinnen kennenlernen

Die Jury vor Ort ist bereit: Von links nach rechts sind es das bekannte Pinup-Model Rina Bambina, Little Miss Richard (unsere Miss Vintage Flaneur 2017), Laura von TopVintage, eine Publikumskandidatin und Konrad von den Firebirds, Mitorganisator und Initiator des Firebirds Festivals.

Die Jury der Miss Vintage Flaneur Wahl 2018
Die Jury der Miss Vintage Flaneur Wahl 2018

Nun war der große Augenblick gekommen. Moderator Bert Callenbach, seines Zeichens Entertainer und erfahrener Showman, holte die Damen nacheinander auf die Bühne, prüfte sie auf Herz und Nieren und schickte sie amüsant wie charmant über den Laufsteg um sich dem Publikum zu präsentieren.

Eva van Hoven auf dem Laufsteg
Eva van Hoven auf dem Laufsteg
Lisa Carter Cash im Interview
Lisa Carter Cash im Interview
Bambi von Backenzahn auf dem Laufsteg
Bambi von Backenzahn auf dem Laufsteg
Teresa von Thee auf dem Laufsteg
Teresa von Thee auf dem Laufsteg
Thekla Gras mit Moderator Bert Callenbach
Thekla Gras mit Moderator Bert Callenbach
Jennylee Pinup Davidson im Interview
Jennylee Pinup Davidson im Interview
Yvonne Hausmann im Interview
Yvonne Hausmann im Interview
Coco van Cat auf dem Laufsteg
Coco van Cat auf dem Laufsteg
Mademoiselle Kokettier auf dem Laufsteg
Mademoiselle Kokettier auf dem Laufsteg

Nun war es an der Zeit für die jury zu entscheiden. Um den Damen und Herren dafür etwas Zeit zu geben, unterhielt Bert Callenbach was das Zeug hielt und die Damen zeigten sich nochmal in einer Reihe auf dem Laufsteg.

Alle Vor-Finalistinnen zur Miss Vintage Flaneur Wahl 2018
Alle Vor-Finalistinnen zur Miss Vintage Flaneur Wahl 2018
Yvonne Hausmann
Yvonne Hausmann
Eva van Hoven
Eva van Hoven
Jennylee Pinup Davidson
Jennylee Pinup Davidson
Mademoiselle Kokettier
Mademoiselle Kokettier
Bert Callenbach zeigt sein sportliches Geschick (wir sind beeindruckt)
Bert Callenbach zeigt sein sportliches Geschick (wir sind beeindruckt)

Schließlich hat sich die Jury nach nervenaufreibenden Minuten entschieden und Bert Callenbach erhält die Ergebnisse.

Bert Callenbach verkündet die Ergebnisse
Bert Callenbach verkündet die Ergebnisse

Und die drei Finalistinnen sind: Eva van Hoven, Jennylee Pinup Davidson und Lisa Carter Cash! Sie dürfen am nächsten Tag ihre Wahl zur Abendgarderobe vorstellen (und natürlich auch behalten).

Lisa Carter Cash freut sich, weitergekommen zu sein
Lisa Carter Cash freut sich, weitergekommen zu sein
Ein Freudentänzchen von Jennylee Pinup Davidson und auch Eva van Hoven hat es geschafft.
Ein Freudentänzchen von Jennylee Pinup Davidson und auch Eva van Hoven hat es geschafft.
Ein Foto zum Abschluss des aufregenden ersten Teils der Wahl.
Ein Foto zum Abschluss des aufregenden ersten Teils der Wahl.

Tag 2: Drei Finalistinnen in Abendgarderobe

Für das Finale zog die Misswahl einen Tag später (wie auch schon im Jahr zuvor) auf die große Bühne um. Drei aufgeregte, aber hinreißende Damen präsentierten sich in wunderschönen edlen Outfits ihrer Wahl. Die Jury aber kam zuerst auf die Bühne, allen voran unsere so wunderschön schwangere Little Miss Richard (Miss Vintage Flaneur 2017).

Little Miss Richard betritt die Bühne, vorgestellt von Bert Callenbach
Little Miss Richard betritt die Bühne, vorgestellt von Bert Callenbach
Die Jury besteht wieder aus Little Miss Richard/Miss Vintage Flaneur 2017, Laura von TopVintage, Pinup-Model Rina Bambina, einer Publikumskandidatin und Firebirds-Verantwortlichem Konrad
Die Jury besteht wieder aus Little Miss Richard/Miss Vintage Flaneur 2017, Laura von TopVintage, Pinup-Model Rina Bambina, einer Publikumskandidatin und Firebirds-Verantwortlichem Konrad
Jennylee Pinup Davidson präsentiert sich in sexy Pencilskirt und Oberteil mit ausgefallenem Regenschirm
Jennylee Pinup Davidson präsentiert sich sexy in Pencilskirt und Oberteil – und ist mit dem ausgefallenen Regenschirm auch Wetterumschwüngen gewachsen
Eva van Hoven sieht umwerfend aus in feurigem Rot
Eva van Hoven sieht umwerfend aus in feurigem Rot
Hinreißend in weiß bezirzt Lisa Carter Cash die Anwesenden
Hinreißend in weiß bezirzt Lisa Carter Cash die Anwesenden
Die Jury hat es nicht leicht, aber sie muss eine Entscheidung treffen
Die Jury hat es nicht leicht, aber sie muss eine Entscheidung treffen
Alle drei Finalistinnen sind sehr aufgeregt
Alle drei Finalistinnen sind sehr aufgeregt
Hier kommt die Schärpe, getragen von Laura von TopVintage und Rina Bambina
Hier kommt die Schärpe, getragen von Laura von TopVintage und Rina Bambina. Und sie geht an….
Lisa Carter Cash kann es kaum fassen, dass sie die neue Miss Vintage Flaneur ist!
Lisa Carter Cash kann es kaum fassen, dass sie die neue Miss Vintage Flaneur ist!
Lisa Carter Cash, Miss Vintage Flaneur 2018
Lisa Carter Cash, Miss Vintage Flaneur 2018
Weil sie soumwerfend aussehen, noch einmal alle 3 Finalistinnen
Weil sie soumwerfend aussehen, noch einmal alle 3 Finalistinnen
Eva van Hoven, Little Miss Richard und Jennylee Pinup Davidson (von links)
Eva van Hoven, Little Miss Richard und Jennylee Pinup Davidson (von links)
Das muss gefeiert werden!
Das muss gefeiert werden!
Auch die Jury lässt es sich nicht nehmen, mit Lisa und miteinander anzustoßen
Auch die Jury lässt es sich nicht nehmen, mit Lisa und miteinander anzustoßen (und sehen sie nicht auch fantastisch aus?)
Alles aufeinmal: Miss Vintage Flaneur 2018 Lisa Carter Cash vor Vintage Flaneur Stand mit TopVintage Tüte
Alles aufeinmal: Miss Vintage Flaneur 2018 Lisa Carter Cash vor Vintage Flaneur Stand mit TopVintage Tüte (Puh, das war oft „Vintage“)
Miss Vintage Flaneur 2017 (Little Miss Richard) und Miss Vintage Flaneur 2018 (Lisa Carter Cash)
Miss Vintage Flaneur 2017 (Little Miss Richard) und Miss Vintage Flaneur 2018 (Lisa Carter Cash)
Und zum Abschluss noch ein letztes Bild unserer drei wundervollen Finalistinnen mit Moderator Bert Callenbach
Und zum Abschluss noch ein letztes Bild unserer drei wundervollen Finalistinnen mit Moderator Bert Callenbach
Veröffentlicht am

Oldtimertreffen: Das Oldtimer Classic-Festival Schloss Lembeck

Oldtimer Classic Festival Schloss Lembeck

(Werbung – ja, wir bekommen Geld dafür, aber der Tipp ist trotzdem prima!)

Sich einmal wieder schickmachen und in stilvolle Vintage Kleidung hüllen, wundervolle alte Autos bei einem Oldtimertreffen bewundern und ein edles, herrschaftliches Ambiente genießen – das hört sich für Sie verheißungsvoll an? Dann ist das Oldtimer Classic-Festival auf dem westfälischen Wasserschloss Lembeck bei Dorsten vom 20. – 22. Juli 2018 das richtige für Sie!

Die Premiere der Veranstaltung im letzten Jahr war ein voller Erfolg. Kein Wunder, dass die Veranstalter Klaus Koehne und Thomas Schlott daran anschließen wollen. Und sie haben sich einiges einfallen lassen, um das Erlebnis noch runder, noch vielfältiger und noch lohnenswerter zu machen.

Savoir Vivre rund um den Oldtimer

Die Kulisse mit dem Schloss und einem herrlichen Gartenambiente setzt den Rahmen für die chromblitzenden Träume auf 4 Rädern. Diese können nicht nur bewundert, sondern bei den zahlreichen Händlern in allen Preisklassen auch gekauft werden. Und für wen ein neues, altes Auto nicht erschwinglich ist, der wird sicher an den Marktständen des Oldtimerfestivals mit Mode, Kunst und Lifestyle für Retro-Freunde fündig. Auch für das leibliche Wohl ist selbstredend gesorgt – vom U.S.-Burger über Flammkuchen, bis hin zum Festzelt von Starkoch Thomas Püttmann ist für jeden Gaumen etwas dabei.

Doch auch über das „klassische“ Angebot eines Oldtimertreffens hinaus hat das Oldtimer Classic-Festival Schloss Lembeck einiges zu bieten.

Am Freitag gibt es eine Pre-Party, die Sie mit oder ohne Abendessen buchen können, und bei der die „Wonderfrolleins“ (die Sie auch schon aus dem Vintage Flaneur kennen) für Spaß und musikalische Unterhaltung sorgen.

Am Samstag bietet das Festival neben einer Ausfahrt der Oldtimer einen vom fachkundigen und bekannten Moderator Georg Meyering begleiteten „Concours d’Elegance“, bei dem die prachtvollsten Autos präsentiert werden. Die Jury sind dabei Sie, wertes Publikum, die Sie per Stimmkarte Ihren Favoriten wählen können. Dazu kommen gleich zwei Sonderausstellungen: Eine mit Vorkriegsoldtimern und eine mit legendären Straßenkreuzern.

Sie möchten einmal etwas ganz anderes sehen und erleben? Wie wäre es mit einer historischen Dampfwalze aus dem Jahre 1925? Eine solche fährt über das Gelände und präsentiert sich fauchend dem Publikum. Oder vielleicht steht Ihnen der Sinn nach einer Rundfahrt in einem legendären Oldtimer-Haubenbus? Dies wird am Sonntag möglich sein, in einem original Mercedes O3500 von 1954.

So wird das Oldtimer Classic-Festival Schloss Lembeck seinem Motto: „Savoir Vivre rund um den Oldtimer“ ohne Mühen gerecht – ein guter Tipp für ein fantastisches Wochenende! (Lesen Sie nach dem Foto weiter)

Szene vom Oldtimer Classic-Festival Schloss Lembeck
(c) Classic-Festival Event GmbH

Das Oldtimertreffen in Zahlen

Das Oldtimer-Festival beginnt mit der Pre-Party am Freitag.

Regulär geöffnet ist das Festival dann am Samstag von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr, und am Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Die Tickets bekommen Sie im Vorverkauf ausschließlich über die Webseite www.classic-festival.de. Natürlich gibt es auch eine Tageskasse.

Das normale Tagesticket kostet € 15,00 pro Person, Kinder bis 14 Jahre sind frei!

Eine andere Möglichkeit ist das „Picknick-Ticket“ für € 35,00: Darin ist ein großzügiger Parkplatz für den eigenen Oldtimer auf der Schlosswiese sowie 2 Tagestickets mitinbegriffen. Dieses Ticket ist perfekt für Oldtimerbesitzer, die gerne innerhalb des Schlossparks parken wollen.

Und wer erst am Nachmittag vorbeischauen will oder kann, der kauft am besten ein vergünstigtes „Nachmittagsticket“ für € 10,00 an der Tageskasse, das ab 15:00 Uhr gültig ist.

Alles über die Anmeldefrist zum Concours d’Elegance oder die Verfügbarkeit von Plätzen zur Ausfahrt erhalten Sie ebenfalls auf der Seite www.classic-festival.de

Oldtimer Classic-Festival Schloss Lembeck – let the good times roll…

Autos beim Classic-Festival Schloss Lembeck
(c)Classic-Festival Event GmbH

Bilder (c) Classic-Festival Event GmbH und Thomas Schlott

Veröffentlicht am

Veranstaltungstipp: Silvester Maskenball im Kameha Grand Bonn

Silvester Maskenball im Kameha Grand Bonn

(Advertorial) Wer dieses Jahr an Silvester einmal in ganz großer Abendgarderobe alle Blicke auf sich ziehen möchte und dazu in einem außergewöhnlich glamourösen Ambiente feiern will, der ist im Designhotel Kameha Grand Bonn genau richtig!

Silvester Maskenball im Kameha Grand Bonn

Das Kameha Grand Bonn lädt zu einem magischen Abend und einem fulminanten Start ins neue Jahr ein: die diesjährige Grand Gold Silvester Party steht unter dem vielversprechenden Motto „Maskenball“ und verspricht einen Abend voller geheimnisvolle Eleganz und rästelhaften Begegnungen.

Empfangen werden Sie mit einem kühlen Welcome-Drink bei Kerzenschein und einer imposanten Dekoration. Fühlen Sie sich in eine andere Zeit zurückversetzt und verbringen Sie einen außergewöhnlichen Abend mit spektakulärem Feuerwerk. Gefeiert wird auf die facettenreichen Live-Acts der „Heavens Club“ Band sowie auf das mitreißende Live-Set von DJ Fab-io. Darüber hinaus können Sie sich auf viele weitere Showacts freuen.

Dresscode: Mit einer stilvollen Abendgarderobe sind Sie auf dem Maskenball des Kameha Grand Bonn perfekt gekleidet. Gern können Sie Ihrem Outfit das gewisse Extra verleihen und passend zum Motto mit einer Maske erscheinen.

Silvester Maskenball Kamhea Grand Bonn

Kameha Grand Bonn, Am Bonner Bogen 1, 53227 Bonn

31. Dezember 2017, ab 21 Uhr

Tickets: 49,- inklusive Welcome Drink

Mehr Infos zum Maskenball und zur Ticketbuchung finden Sie hier.

 

P.S. Inspirationen für das perfekte Outfit finden Sie auch in der Weihnachtsausgabe des aktuellen Vintage Flaneur.

 

 

Veröffentlicht am

Veranstaltungstipp: Das Classic Festival Schloß Lembeck 21.-23.07.2017

Das erste Classic Festival auf Schloß Lembeck

(Werbung) Heute haben wir einen ganz besonderen Tipp für alle Oldtimer-Fans: vom 21.-23.07.2017 findet auf dem wunderschönen Gelände des westfälischen Wasserschloss Lembeck (40km nördl. von Essen bei Dorsten) erstmals das Classic Festival Schloß Lembeck statt. Die Besucher erwartet ein Oldtimer-Festival im einzigartigen und stilvollen Ambiente eines typisch westfälischen Wasserschlosses bestehend u.a. aus einer Ausstellung für gepflegte Old- und Youngtimer; diverse Marktstände präsentieren Lifestyle-Produkte rund um das Thema Oldtimer und im eleganten Festzelt erwartet den Besucher mit dem mehrfach ausgezeichneten Star-Koch Thomas Püttmann ein anspruchsvoller Restaurant-Betrieb. Wer lieber picknicken möchte, wird auch dafür sein Plätzchen finden: mit speziellen Picknick-Tickets erhalten Freiluftfans einen großzügigen Parkplatz auf der Picknickwiese vor dem Schloss für zwei Personen und können vor wunderbarer Kulisse eine Pause einlegen.

Auch für die passende musikalische Unterhaltung ist gesorgt, am Samstag und Sonntag spielen die Speedos für das Oldtimer-liebende Publikum und sorgen für Stimmung und Partylaune. Und natürlich darf auch das richtige Outfit in einem so stilvollen Ambiente nicht fehlen: Besucher im eleganten Vintage Outfit sind erwünscht und gern gesehen. Am Sonntag, 23.07.2017 wird unter allen Besuchern das schönste, nostalgische Besucher-Outfit gekürt!

Das erste Classic Festival auf Schloß LembeckConcours d’Elegance mit Publikumswertung!

Zu jedem stilvollen Oldtimer-Festival gehört auch ein sogenannter „Concours D’Elegance“ – die Präsentation der Teilnehmerfahrzeuge einer Veranstaltung vor einer Fachjury und dem Publikum. Normalerweise begutachtet eine Fach-Jury die Fahrzeuge und vergibt auf Basis diverser Kriterien die entsprechenden Platzierungen. Beim Classic-Festival Schloß Lembeck soll das jedoch erstmals anders sein! Hier ist das Publikum die Jury und gibt per Stimmkarte sein Votum ab. So entscheidet das Publikum, welches das vermeintlich schönste Fahrzeug ist, damit haben auch Fahrzeuge eine Gewinnaussicht, die bei einer Fach-Jury-Wertung kaum Chancen hätten, nur weil vielleicht der eine oder andere „Makel“ daran ist. Das Publikum jedoch entscheidet nach persönlichem Geschmack und Sympathie und ist unbestechlich.

Der Concours d‘ Elegance findet nur am Samstag, den 22. Juli 2017 ab 14.30 Uhr statt, der glückliche Sieger wird um 17.00 Uhr verkündet.

Oldtimer Ausfahrt auf dem Classic Festival Schloß Lembeck

Oldtimer-Ausfahrt

Für alle Oldtimer-Enthusiasten, die den Besuch des Festivals am Sonntag mit einer kleinen Ausfahrt kombinieren möchten, besteht die Möglichkeit sich mit Abfahrt um 10:30 Uhr zu einem 2,5 –stündigen, gemütlichen Ausflug durch das Münsterland anzumelden. Sie erhalten dazu ein detailliertes, einfach aufgebautes Roadbook incl. Kartenmaterial und können so ganz gemütlich das angrenzende Münsterland erkunden. Beim Start erhalten Sie ferner ein schönes Lunchpaket mit Snacks und Getränken, sodass Sie jederzeit entlang der Strecke ein gemütliches Picknick einlegen können.

Ab 13:00 Uhr erreichen dann alle Fahrzeuge wieder das Festival-Gelände und haben die Sondererlaubnis im Schritt-Tempo durch den Schlosspark zu fahren – dabei werden die Fahrzeuge dem Publikum über Lautsprecher kurz präsentiert.

Zum „Sonntag-Ausflug“ sind teilnahmeberechtigt:
Max. 75 gut gepflegte, schöne und besondere Fahrzeuge bis max. Baujahr 1985. Der Veranstalter behält sich das Recht einer Fahrzeugauswahl vor. Die Teilnahme mit dem angemeldeten Fahrzeug ist verpflichtend und darf ohne Zustimmung des Veranstalters nicht mehr getauscht werden.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.classic-festival.de/allgemeine-infos/sonntag-ausflug

Eintrittspreise
1-Tages-Ticket (Samstag oder Sonntag)
Erwachsene: Vorverkauf 16,00€ – Tageskasse 19,00€
Kinder bis 12 J.: Vorverkauf 5,00€ – Tageskasse 6,00€
2-Tages-Ticket
Erwachsene: Vorverkauf 25,00€ – Tageskasse 30,00€
Kinder bis 12 J.: Vorverkauf 6,00€ – Tageskasse 7,00€
Picknick-Ticket
1 Auto + 2 Personen an 1 Tag: 45,00€ (inklusive Zugang zum Gelände)
Das Classic Festival Schloß Lembeck
  • Organisation:
Classic-Festival Oldtimer GmbH
Thomas Schlott, Klaus Koehne
Telefon: 02202 / 188 26 46
Fax: 02202 / 293 48 76
Mail: info@classic-festival.de
  • Alle Informationen finden Sie auch unter: www.classic-festival.de
Veröffentlicht am

Wahl zur Miss Vintage Flaneur 2017 – Die finale Wahl

Und weil es so schön ist nochmal unsere zwei Missen 2017 und 2016, Little Miss Richard und Rose Delicate

Ja, die Aufregung heute war schon gewaltig, wurde doch endlich final unsere Miss Vintage Flaneur 2017 gekürt.

Logo TopVintage
Europas größte Vintage Onlineboutique

Gestern berichteten wir ja bereits von der ersten Live-Runde der Miss-Wahl. Nochmal zur Erinnerung: Nachdem wir online alle Bewerberinnen vorgestellt hatten, wurden aus diesen per halb Jury-Voting/halb Facebook-Wahl die besten 9 gewählt – jeweils 3 aus der Kategorie „normal“, 3 aus der Kategorie „Bestage“ (ab 40 Jahren) und 3 aus der Kategorie „Plussize“ (ab Gr. 44). So waren wir sicher, dass eine schöne Mischung an Frauen live beim Firebirds-Festival gegeneinander antreten würde (auch wenn die Kategorien hier keine Rolle mehr spielen) – und so war es denn auch. Die Aufgabe der Damen war es, sich für ein bestimmtes Budget beim Sponsor der Wahl, der Online Retro-Boutique TopVintage, ein Tagesoutfit zusammenzustellen. Gestern stellten diese 9 Damen sich der Jury bestehend aus: Anna von 30s to 50s, Vintagemodel Paula Walks, Miss Vintage Flaneur 2016 Rose Delicate, Vintage Flaneur-Redakteurin Frl. Kunkel und (um das ganze noch spannender zu machen) einem Jurymitglied das spontan aus dem Publikum ausgesucht wurde. Diese wählten die 3 besten Kandidatinnen aus, es wurden Little Miss Richard, Lilian de la Fleur und Jenny Starshine (übrigens eine Dame der Kategorie normal und 2 Bestagerinnen, falls es Sie interessiert). Alle Kandidatinnen sowie ihre ebenso unterschiedlichen wie grandiosen Outfits können Sie mit vielen tollen Fotos hier sehen. 

Heute folgte das furiose Finale. Auch heute gilt: Alle Kleider wurden gesponert von TopVintage, die Fotos sind von Cherry Pictures.

Die Wahl

Ganz ehrlich, was muss das für ein Gefühl sein? Gegen so viele tolle Frauen angetreten zu sein und jetzt hier zu sitzen, hinter der Bühne beim Firebirds-Festival. Die Fotos geben uns da nur kleine Einblicke, aber sie fangen die Anspannung und Aufregung doch gut ein.

Endlich geht es auf die Bühne. Zunächst die Jury, wie gestern schon: Die hinreißend aussehenden Anna von 30s to 50s (Queen of Vintage meine Liebe), Paula Walks, Rose Delicate und Frl. Kunkel, in der Mitte auch heute ein charmanter Gentleman aus dem Publikum, der übrigens gestern nicht bei der Wahl dabei sein konnte und so ganz unvoreingenommen war. Auch Moderator Bert Callenbach betritt adrett wie gestern das Parkett. Er holt die Kandidatinnen für einen ersten Walk auf die Bühne. Die Damen zeigen heute ein Abendoutfit, wundervoll sind sie anzusehen. Auch heute müssen sie sich nicht nur optisch bewähren, sondern auch einem kurzen Interview standhalten. Während sie sich noch einmal dem Publikum präsentieren, rauchen der Jury die Köpfe. Sie vergibt ihre Punkte, die Backstage in Windeseile ausgerechnet werden und dann von Paula Walks an Moderator Bert weitergereicht werden.

Trommelwirbel. Dann die Bekanntgabe des dritten Platzes: Lilian de la Fleur.

Lilian de la Fleur bekommt ihren Bronze-Platz als erste
Lilian de la Fleur bekommt ihren Bronze-Platz als erste

Die Anspannung der beiden übrig gebliebenen Kandidatinnen bleibt. Wer wird gewinnen und die Miss Vintage Flaneur 2017? Jenny Starshine – ist auf dem zweiten Platz!

Jenny Starhshine ist die strahlende Zweitplazierte
Jenny Starhshine ist die strahlende Zweitplazierte

Und noch während Jenny Starshine sich ihren Applaus abholt wird Little Miss Richard klar, was das bedeutet.

Little Miss Richard wird es klar
Little Miss Richard wird es klar

Sie hat es geschafft, Little Miss Richard hat den ersten Platz!

Little Miss Richard hat gewonnen
Little Miss Richard hat gewonnen
Rose Delicate, die Miss Vintage Flaneur 2016, überreicht Little Miss Richard, Miss Vintage Flaneur 2017, die Schärpe
Rose Delicate, die Miss Vintage Flaneur 2016, überreicht Little Miss Richard, Miss Vintage Flaneur 2017, die Schärpe
Miss Vintage Flaneur 2016 und 2017
Miss Vintage Flaneur 2016 und 2017
Und alle zusammen
Und alle zusammen
Die strahlende Siegerin
Die strahlende Siegerin
Kein böses Blut zwischen den Kandidatinnen: Glückwünsche von Jenny Starshine..
Kein böses Blut zwischen den Kandidatinnen: Glückwünsche von Jenny Starshine..
und herzliche Umarmungen von Lilian de la Fleur
und herzliche Umarmungen von Lilian de la Fleur
Jury, Moderator Bert und unsere Kandidatinnen
Jury, Moderator Bert und unsere Kandidatinnen
Und weil es so schön ist nochmal unsere zwei Missen 2017 und 2016, Little Miss Richard und Rose Delicate
Und weil es so schön ist nochmal unsere zwei Missen 2017 und 2016, Little Miss Richard und Rose Delicate
Unsere Miss Vintage Flaneur 2017 Little Miss Richard
Unsere Miss Vintage Flaneur 2017 Little Miss Richard
Abschlussfoto mit der Jury und der neuen Miss sowie Moderator Bert
Abschlussfoto mit der Jury und der neuen Miss sowie Moderator Bert

 

Und zum Abschluss – OUTTAKES und Behind the Scenes :-)!

Fertig machen
Fertig machen
Zeit für Späßchen muss sein - das findet auch Paula Walks
Zeit für Späßchen muss sein – das findet auch Paula Walks
Hot hotter Jenny Starshine
Hot hotter Jenny Starshine
To see or not to see...
To see or not to see…
Spaß behind the scenes
Spaß behind the scenes bei Jenny Starshine und Lilian de la Fleur
Markus von 30s to 50s ist immer dabei
Markus von 30s to 50s ist immer dabei
Da freut sich jemand über seine Tasche
Da freut sich jemand über seine Tasche
Bert sorgt sexy für Empörung ;-)
Bert sorgt sexy für Empörung 😉
Der Mann hinter den Kulissen
Der Mann hinter den Kulissen
Der Wind bläst
Der Wind bläst
Ja, der Wind bläst gewaltig
Ja, der Wind bläst gewaltig
Selfie-Time!
Selfie-Time!
Und noch mehr Selfies
Und noch mehr Selfies
Süße Küsse nach der Wahl - da ist wohl jemand ganz schön stolz :-)
Süße Küsse nach der Wahl – da ist wohl jemand ganz schön stolz 🙂
Und auch ein Tränchen fehlt nicht
Und auch ein Tränchen fehlt nicht
Die Frau hinter der Kamera: Melanie von Cherry Pictures
Die Frau hinter der Kamera: Melanie von Cherry Pictures <3 (Wer hat das Foto wohl gemacht?!)
Das wohlverdiente Bier danach
Das wohlverdiente Bier danach
Veröffentlicht am

Wahl zur Miss Vintage Flaneur 2017 – Runde 1

Alle Kandidatinnen zur Miss Vintage FlaneurWahl

Heute war es endlich soweit: Heute nachmittag fand auf dem Firebirds Festival in Trebsen die erste Runde der Wahl zur Miss Vintage Flaneur live und in Farbe im Modezelt statt. Es war voll und aufregend und all das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Bevor wir aber zum Bericht mit jeder Menge Fotos kommen, erst die „Formalien“: 9 Damen traten gegeneinander an, 3 aus der Kategorie „normal“, 3 aus der Kategorie „Bestage“ (ab 40 Jahren) und 3 aus der Kategorie „Plussize“ (ab Größe 44). Diese 9 wurden im Vorfeld durch ein Voting halb Jury/halb Facebook-Likes ausgewählt. Heute spielten die Kategorien zwar keine Rolle mehr, aber sie sorgten dafür, dass wir mal wieder zeigen konnten, wie vielfältig Schönheit ist. Heute kamen die besten 3 weiter, morgen wird die Miss Vintage Flaneur 2017 gekürt.

Logo TopVintage
Europas größte Vintage Onlineboutique

Außerdem wichtig: Alle Kleider, die die Damen hier auf dem Laufsteg tragen, sind alle von der Onlineboutique TopVintage gesponsert worden: Aufgabe war es, für ein bestimmtes Budget ein tolles Tagesoutfit zusammenzustellen. Für die Fotos danken wir der bezaubernden Melanie von Cherry Pictures, die selber eine tolle Miss abgeben würde (lediglich das Publikums-Bild ist von Herrn Dovermann).

Der Beginn der Wahl

Im Vorfeld holen unsere Kandidatinnen ihr Outfit bei uns ab. Sie müssen übrigens Haare und Makeup selber machen. Langsam macht sich Aufregung breit, immerhin soll es bald losgehen. Frank/Herr Dovermann vom Vintage Flaneur koordiniert alles. Anspannung, aber auch fröhliches Geplauder, Erwartungsfreude und Komplimente gehen durch die Reihe, für Späßchen bleibt immer ein wenig Zeit. Nach Besprechungen mit allen Missen, der Jury, der Technik und Moderator Bert kann die Wahl dann endlich beginnen. Moderator Bert übernimmt das Ruder. Nach einer Anmoderation hilft er galant den Damen für eine erste Präsentations-Runde auf die Bühne. Damit erschöpfen sich seine Aufgaben aber nicht, denn unsere Jury ist noch nicht komplett. Wenn auch überaus bezaubernd anzusehen: Anna von 30s to 50s, Retro-Model Paula Walks, Rose Delicate – unsere Miss Vintage Flaneur 2016 – und Vintage Flaneurs-Redakteurin Frl. Kunkel sind ein grandioser Anblick. Aber um das Feld noch etwas weiter zu streuen haben wir einen Platz für einen Publikums-Juror freigehalten, den Bert spontan auswählt. Ein mutiger Herr findet sich bereit, sich all den Ladies zu stellen. Nun sind alle Beteiligten beisammen und es wird ernst.

Schauen Sie sich die Kandidatinnen genau an

Es beginnt die eigentliche Wahl. Denn natürlich geht es nicht nur ums Aussehen: In einem kurzen Interview mit Bert haben die Kandidatinnen kurz Zeit, etwas von sich zu erzählen, bevor sie ihre gewählten Outfits präsentieren.

Den Anfang macht Little Miss Richard in einer mondänen Kombination aus roter High-Waist-Hose, Shirt und spektakulärem Hut.

Little Miss Richards Walk
Little Miss Richards Walk

Zuckersüß und bunt kommt dann Adeline Gadlin auf die Bühne, ganz in Bonbon-Farben, mit putziger Katzenhandtasche, Polkadot-Rock und (leider nicht gut zu sehen) entzückenden Milkshake-Ohrringen. Auch die rosa Nähte an den Strümpfen wollen beachtet werden.

Adeline Gadlin im Interview
Adeline Gadlin im Interview

Einen bezaubernden klassischen Vintagelook zeigt Madame Fraise mit einem hinreißenden Kleid mit Blumenprint in Blautönen, passenden Haarblumen und Spitzen-Handschuhen.

Madame Fraise' Walk
Madame Fraise‘ Walk

Keck und sommerlich betritt Burlesquetänzerin Jenny Starhshine die Bühne. Dass sie zur Kategorie „Bestage“ gehört glaubt man kaum in dem frechen Ensemble aus schwarzem Spitzenrock, Gingham-Oberteil, rotem Schmuck und breitkrempigem Hut.

Jenny Starshine kurz nach dem Interview
Jenny Starshine kurz nach dem Interview

Klassisch Rock’n’Rollerin zeigt dann Miss Angel HellCat all ihre Power in Jeans, rotem Karo-Top und jeder Menge Kirschen an Haarband, Kette und Tasche, sie sieht grandios aus.

Miss Angel HellCats Walk
Miss Angel HellCats Walk

Ganz feminin und zart gibt sich dann Lilian de la Fleur mit einem wunderschönen geblümten engen Kleid, der riesigen Herztasche und passendem rotem Schmuck.

Lilian de la Fleurs Walk
Lilian de la Fleurs Walk

Dass Plussize-Frauen sich nicht in Tuniken und Schwarz verstecken müssen zeigt eindrucksvoll Miss Ivy O’lala mit ihrem ausgestellten Kleid mit wundervollem Pfauenprint und einer spektakulären Handtasche, die ebenfalls von Pfauen geziert wird.

Miss Ivy O'lalas Walk
Miss Ivy O’lalas Walk

Mutig aber etwas schüchtern betritt dann die gerade mal 19 Jahre alte Mademoiselle Cru die Bühne, in einer treffsicheren Kombination aus Sailor-Kleid, Strickjacke und Schwalbenbrosche.

Mademoiselle Cru's Walk
Mademoiselle Cru’s Walk

Und last but not least ziert Fräulein Nicole die Bühne, sie hat sich ebenfalls für das maritime Thema entschieden mit dem Kleid mit Sailor-Print in dunkelblau, passendem Schmuck und rotem Haarband sowie der strahlend roten Herz-Handtasche.

Fräulein Nicole im Interview
Fräulein Nicole im Interview

Die Wertung

Nein, leicht hat es die Jury wirklich nicht, die Damen haben eine tolle Arbeit geleistet, Liebe zum Detail und Facettenreichtum gezeigt. Man sieht die Köpfe rauchen während die Jury ihre Punkte vergibt. Die Damen zeigen derweil noch einmal ihre Auswahl, bevor sie aufgeregt erwarten was kommen mag. Die Jury gibt die Ergebnisse ab, die hinter den Kulissen berechnet werden, alle sind nervös, aber freudig. Dann ist es endlich soweit: Vintage Flaneur-Redakteurin Frl. Kunkel übergibt den 3 Damen, die in die nächste Runde kommen, ihr Abendoutfit, das sie am nächsten Tag präsentieren werden: Als erstes weiß Lilian de la Fleur, dass sie weiter ist. Auch Jenny Starshine bekommt ihr Paket und dann Little Miss Richard. Unsere drei Endkandidatinnen stehen fest und wir freuen uns, sie morgen erneut zu sehen und sind so gespannt, wer denn dann gewinnen mag!

Die Jury hat es nicht leicht
Die Jury hat es nicht leicht
Während die Ergebnisse ausgewertet werden, laufen die Damen noch eine Runde
Während die Ergebnisse ausgewertet werden, laufen die Damen noch eine Runde
Auch die Jury ist gespannt, während hinter den Kulissen gerechnet wird
Auch die Jury ist gespannt, während hinter den Kulissen gerechnet wird

 

Die erste die weiter ist, ist Lilian de la Fleur
Die erste die weiter ist, ist Lilian de la Fleur.
Auch Jenny Starshine hat es in die nächste Runde geschafft.
Auch Jenny Starshine hat es in die nächste Runde geschafft.
Ebenso ist Little Miss Richard weiter.
Ebenso ist Little Miss Richard weiter.
Und ein letzter Blick aufs Team :-)
Und ein letzter Blick aufs Team 🙂

PS

Wo ist eigentlich Chefredakteurin Fräulein Dovermann? Ich sitze hochschwanger im von Leipzig weit entfernten Königswinter und schreibe für Sie diesen Bericht. Ich habe auch mit den Miss-Kandidatinnen Kontakt. Es geht allen gut, ich bekomme immer wieder versichert wie viel Spaß alle hatten und wie sehr die neuen Outfits geliebt werden – auch von den Damen, die nicht weiter sind. und das freut mich ganz besonders. Nicht nur, dass ich bei all den Bildern wieder einmal beeindruckt war, wie Vielfältig die Möglichkeiten von „Vintage“ sind und wie toll Damen jedes Alters und jeder Kleidergröße in diesem Stil aussehen. Auch der Zusammenhalt und diese Freundlichkeit untereinander, ohne Gezicke und Missgunst, beeindruckt mich zutiefst. Danke, ihr Lieben, das macht es zu einem ganz besonders tollen Erlebnis. Ich erwarte mit Spannung den morgigen Endentscheid.

Veröffentlicht am

Veranstaltungstipp: Die 18. Landpartie auf Schloss Bückeburg – Zeitreise in die 20er Jahre

Veranstaltungstipp: Die 18. Landpartie auf Schloss Bückeburg

(Advertorial) Vom 15. – 18. Juni 2017 findet auf Schloss Bückeburg die 18. Landpartie statt, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe heißt Sie Herzlich Willkommen! In diesem Jahr steht die Landpartie unter dem glamourösen Motto der Golden 20’s:  Vier Tage lang schmücken stilvolle Inszenierungen „like the golden Twenties“ das Schloss, den Schlosspark und das übrige Veranstaltungsgelände und nehmen die Besucher der 18. Landpartie mit auf eine Reise in die vor Lebensfreude nur so sprühende Zeit der funkelnden 20er Jahre!

Als Bonus für alle Vintage Fans: Besucher im authentischen 20er Jahre Outfit, gerne mit Perlenkette und Cloche oder im mondänen Flapper Dress mit Wasserwelle und Kopfschmuck, erhalten freien Eintritt!!Veranstaltungstipp: Die 18. Landpartie auf Schloss Bückeburg

Rund 200 ausgewählte Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren im exklusiven Rahmen der 18. Landpartie auf Schloss Bückeburg ein erlesenes Assortiment aus den Bereichen Haus und Garten, Mode, Lebensart, Kulinarik, Kunsthandwerk und Floristik. Genießen Sie das Flair des „Goldenen Sommers“ auf den neuen liebevoll dekorierten „Lieblingsplätzen“ und lassen Sie sich von dem umfangreichen, thematisch abgestimmten Rahmenprogramm begeistern!

Für die opulent gestaltete Gatsby-Bühne haben sich Rico Grese und Leonard Garner von Mimi Berlin etwas Einzigartiges einfallen lassen: eine szenisch dargestellte Modenschau der Goldenen 20er! Täglich wird auf der Gatsby Bühne und auf der Bühne in der Wagenremise  Mode aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts präsentiert, zum Teil historische Originale, von der Alltagskleidung bis hin zum glamourösen Flapper Dress.

Doch auch die Besucher-Outfits im Stil der 20er werden auf der 18. Landpartie honoriert: jeden Tag wird um 16.15 Uhr im Rosenrondell das Outfit des Tages gekürt! Und natürlich darf auch getanzt werden! Mehrmals täglich führt die Tanzschule Lindyfeld auf der Gatsby Bühne den Lindy Hop und den legendären Charleston vor und animiert zum Mittanzen.

Veranstaltungstipp: Die 18. Landpartie auf Schloss Bückeburg

Auch Oldtimer-Freunde kommen auf der 18. Landpartie voll auf ihre Kosten: am Freitag und Samstag (16.-17.06.2017) können Sie die automobilen Klassiker der 20er Jahre während der Oldtimer-Einfahrten am Schlosstor bewundern. Und wem nach all den vielen Eindrücken vielleicht der Sinn nach ein wenig Entschleunigung steht, der ist sicherlich am Sonntag, 18.06.2017 um 13.00 Uhr auf dem 20er Jahre Picknick im Fürstlichen Schlosspark gut aufgehoben.

Mehr Infos zum wahrhaft vielfältigen Rahmenprogramm der 18. Landpartie finden Sie auch auf der Webseite zum Event oder auf facebook.

 

Die 18. Landpartie – Golden 20’s

15. – 18. Juni 2017

Öffnungszeiten: täglich 10 – 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene 15€ –  2-Tageskarte: 21€ – Kinder & Jugendliche bis einschl. 15 Jahre haben freien Eintritt

Freier Eintritt für alle Besucher im authentischen 20er Jahre-Outfit!

Kostenlose Kinderbetreuung auf dem Ausstellungsgelände.

 

Veranstaltungsort

Schloss Bückeburg

Alexander Perl

Schlossplatz 1, 31675 Bückeburg

 

Kontakt zum Organisationsbüro

Landpartie Schloss Bückeburg GmbH & Co. KG

Mechthild Wilke / Stefanie Janzen

Herbartstr. 1, 26122 Oldenburg

Telefon: 0441.13138

Veröffentlicht am

London Edge Februar 2017

Alternative Mode Messe London Edge

Wer den Vintage Flaneur regelmäßig liest kennt sie bereits: Die London Edge, das Mekka für alternative Mode. Zweimal im Jahr findet die Messe statt, so auch im Februar 2017 – bereits zum 35. Mal.

Bei der London Edge versammelt sich die Creme de la Creme der alternativen Szenen: Rock, Gothic, Punk, Metal, Grunge aber natürlich auch die großen Vintage Labels lassen sich nicht bitten. Viele der dort vertrenen Labels werden Ihnen also ein Begriff sein: Collectif Clothing zum Beispiel ist nur eine von vielen Brands neben Lindy Bop, Hell Bunny und vielen anderen. Kleidung, Schuhe, Schmuck und Accessoires: Alles, was die kommende Saison zu bieten hat wird vorgestellt. So zieht die London Edge jedes halbe Jahr alles was an Einkäufern, Presse und Bloggern aus den Szenen Rang und Namen hat ins wundervolle London ins Business Design Centre zum Wareneinkauf, Networken, Staunen und Informieren.

Doch die London Edge ist mehr als nur eine Messe: Sie bietet auch einen Catwalk, eine legendäre Aftershow-Party und ein großes Rahmenprogramm. Ganz neu diese Saison war der London Edge Award, mit dem vom Newcomer bis zur alteingesessenen Marke Labels in verschiedenen Bereichen ausgezeichnet wurden. In der Jury saß übrigens – neben weiterer Presse, Schlüsselfiguren der Szenen und Top Einkäufern – auch der Vintage Flaneur 🙂 Sie möchten wissen, wer gewonnen hat?

  • Best Londonedge Retro Clothing Brand – Collectif
  • Best Londonedge Retro Footwear Brand – Lola Ramona
  • Best Londonedge Alternative Clothing Brand – Jawbreaker
  • Best Londonedge Alternative Footwear Brand – New Rock
  • Best Londonedge Jewellery Brand – Extreme Largeness
  • Best Londonedge Accessories Brand – Manic Panic
  • Influencers Choice LondonEdge February 2017 – Hex Bomb

Wir beglückwünschen natürlich alle Gewinner 😀 Sie sollten sich die Marken ansehen, es ist massig Lohnenswertes dabei!

Die Bilder zeigen wir im Anschluss – aber sagen Sie doch mal? Würden Sie sich das nicht auch gerne einmal ansehen? Vielleicht zusammen mit einem Besuch in London? Sie müssen schon zugeben, das bringt einen zum Träumen 🙂

(alle Fotos: Connie Taylor – www.connietaylorphotography.com)

Veröffentlicht am

Lena Hoschek: Vintage Storeeröffnung und weitere News

Lena Hoschek bei der Storeeröffnung in Wien

Wiens Innenstadt ist um eine neue „Vintage-Attraktion“ reicher: Lena Hoschek eröffnete ihren neuen Flagshipstore. Die bekannte retroinspirierte Modedesignerin Lena Hoschek ist häufig Gast im Vintage Flaneur: Ob mit ihrer Mode oder auch mit einem ausführlichen Interview in Ausgabe 13,deren Cover sie auch ziert. Nun können wir nun einige News nachliefern: Seit Ende April hat Lena nun in Wien ihren neuen Flagshipstore.

Vintage Stadt Wien

Schon vorher war Wien für Vintageverliebte und Retrointeressierte immer eine Reise wert, zu schön ist diese grandiose Stadt. Doch nun lohnt sich ein Besuch um so mehr. Im geschichtsträchtigen Trattnerhof, direkt im Herzen Wien, ganz nah beim Graben und dem „Goldenen Quartier“ (Wiens Luxus-Einkaufsmeile) eröffnete Lena Hoschek mit einer typisch unkomplizierten, coolen und wie immer sehr sympathischen Feier auf 200 qm ihr durchgestyltes Geschäft. Mit dem Glanz des alten Hollywood, einem Hauch Vintage – so kam die neueste Musik aus einem Vintage-Radio – , hinreißenden Tapeten und einer maßgefertigten Kassentheke bewies Lena auch hier wieder ihr Gespür für Design. Da es aus diesem Anlass auch einen verführerischen Rabatt auf die neuesten Teile ihrer Kollektion gab, wurden neben der hochprozentigen Bar vor allem die Umkleidekabinen gestürmt; die Kollektion dieses Sommers macht Lust auf Landleben in der Provence: Dirndln, Hochzeitskleider, … alles Verführung pur! Und ab heute ist diese wundervolle Kollektion auch noch im Sale – übrigens auch online!Lena Hoschek Flagshipstore in Wien

Aber es wäre nicht Lena Hoschek, wenn dies schon die letzte Schlagzeile wäre. Sie hat einen weiteren „coup“ gelandet: Die „grand-dame“ der Wiener Society, Elisabeth Gürtler (de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_G%C3%BCrtler-Mauthner) die unschlagbar erfolgreiche und stilsichere Sacher-Chefin, Chefin der „Spanischen Hofreitschule“ und frühere Opernballmutter, trägt auf dem von ihr ins Leben gerufenen Sommerball der Bälle, der „Fete impérial“ (www.fete-imperiale.at/fete-imperiale), ein Kleid von Lena Hoschek. Wie es aussieht, ist wie immer ein gut gehütetes Geheimnis, aber nicht mehr lange: der Ball findet nämlich heute, am 24. Juni statt, Karten gibt es noch und ich kann nur bestätigen: es ist ein einziges Märchen-Event!

Mit Grüßen direkt aus Wien, Ihre Silke Ränsch

(Fotos: Atelier Karasinski)

Theke im neuen Lena Hoschek Store

Veröffentlicht am

Chanel Auktion bietet Mode zum Bestpreis

Chanel Halskette, um 1996 - www.dorotheum.at

Vintage News aus Wien: Chanel zum Bestpreis

(Bild oben: Chanel Halskette, um 1996 – www.dorotheum.at)

Coco Chanel machte Kleider aus dem Stoff, aus dem Träume sind. Bis heute steht die Marke für stilsichere Eleganz und hat mit dem Tweedkostüm, dem kleinen Schwarzen und dem Parfum Chanel No. 5 Modegeschichte geschrieben.

Einmal ein echtes Chanel-Kostüm bestitzen ist für viele Damen ein Traum. Der absolute Chanel-Wahnsinn und ein Traum für viele Vintage Modeliebhaber ist deswegen dieses Ereignis in Wien: Im Dorotheum – dem „Sotherbyy“ von Wien – findet morgen, am 14.06.2016 DIE Chanel-Aktion statt. Es kommen rund 160 Chanel-Kostüme, Anzüge, Twinsets und Blusen, Hosen und Röcke, aber eben auch die tollen berühmten Accessoires wie die Gürtel, Ohrclips, Taschen und Schuhe unter den Hammer.

Über die frühere Besitzerin weiß man nicht viel, nur eines ist klar:

Es handelt sich um den Nachlass einer Wiener Dame, die über 30 Jahre lang leidenschaftlich Chanel einkaufte und trug. Sie war Fan der Marke wie der Person Coco Chanel und kopierte sie spielerisch. Sie besaß auschließlich Teile aus der „Karl-Ära“ ab 1983, zeitlose Klassiker und einiges an Raritäten, und dieses gigantische Konvolut aus Modeschätzen wird nun zum Verkauf gebracht. Da die Größen mit der Besitzerin der Kleidung mitgewachsen ist, gibt es Kleidung in den Größen 32 bis 38.

Wenn das Ihrem Traum nahekommt, dann ist es sicher eine gute Nachricht, dass Sie sich um an dem Ereignis teilzuhaben nicht in Wien aufhalten müssen: Sie können auch online  auf der Internetseite des Dorotheums mitbieten.  Melden Sie sich einfach im Dorotheum an und geben Sie Ihr Angebot (oder Ihre Angebote) ab. Allerdings sollte Ihr Angebot bei den meisten Teilen einiges über dem Schätzpreis liegen, das sei doch gesagt. Bedenkt man, dass Einzelteile des Luxusmodehauses sonst schon mehrere 1000 Euro wert sind, kann man hier trotzdem einen grandiosen Preis erzielen – auch wenn derartige Modegeschichte natürlich trotzdem noch ihr Geld kostet.

Und wenn Ihr Portemonnai das gerade nicht hergibt ist es auch nicht schlimm, dann machen Sie es wie wir und stöbern sich einfach mal durch das Auktionsangebot, erfreuen sich an den Sachen, bekritteln was Ihnen nicht gefällt und träumen Sie davon, was Sie sich leisten würden wenn Sie könnten – Online „Schaufenster-Shoppen“ kann schließlich auch Spaß machen. Hier finden Sie die Chanel-Auktion. – Übrigens laden auch viele andere Auktionen des Hauses, wie die zum Jugendstil, zum Stöbern und Träumen ein..

(Hinweis und Grundtext von Silke Ränsch direkt ausWien)

Chanel, Kostüm aus der Autumn Collection 2006 - Foto: dorotheum.at
Chanel, Kostüm aus der Autumn Collection 2006 – Foto: dorotheum.at

 

Veröffentlicht am

Veranstaltung: Le Pustra’s KABARETT DER NAMENLOSEN

Kabarett der Namenlosen Flyer

Eine Veranstaltung, die wir uns sofort ansehen würden, wenn Berlin nur ein wenig näher wäre:

BOHÈME SAUVAGE präsentiert: Le Pustra’s

KABARETT DER NAMENLOSEN

Lassen Sie Ihre Hemmungen an der Tür und seien Sie willkommen im ‚Kabarett der Namenlosen‘ – Berlins köstlich berüchtigtem und sündhaft nachtaktivem Cabaret im Salon Stil der 20er Jahre. Betreten Sie eine verbotene Unterwelt der Skandale, der Intrigen und des Überflusses und zelebrieren Sie mit uns Groteskes und Skurriles. Tauchen Sie ein, in eine dekadente Inszenierung, die eines Werkes von George Grosz würdig ist und tanzen Sie durch die Nacht mit den Schönen und den Verdammten.

Le Pustra & Else Edelstahl by Hendrik Schneller
Le Pustra & Else Edelstahl
by Hendrik Schneller

Das ‘Kabarett der Namenlosen’ war eine der berühmt-berüchtigsten Cabaret-Aufführungen der Weimarer Ära in Berlin und Hamburg ab Mitte der 1920er Jahre bis in die frühen 1930er Jahre. Das Konzept, inszeniert von dem jüdischen Conférencier Erich ‚Elow’ Lowinsky, bestand aus kurzen Aufführungen, Sketchen, Liedern etc., die von Amateuren oder den sogenannten ‚Namenlosen‘ dargeboten wurden. Elow versprach den unglücklichen Seelen Ruhm und Reichtum, aber betrog sie letztendlich, indem er sie vor undankbarem Publikum demütigte.

Mama Ulita by Maren Michaelis
Mama Ulita
by Maren Michaelis

Le Pustra’s ‚Kabarett der Namenlosen‘ in 2016 distanziert sich von diesem grausamen Format und behält sich nur den Titel vor. Es bietet eine eher voyeuristische und frische Sicht auf das Berlin der 1920er Jahre und zieht seine Inspiration aus Quellen wie David Lynch’s aufregendem Film-Stil, wirklichen Events des berühmten Berliner Bordells ‚Salon Kitty‘, einem schäbigen Nachtlokal, auf das Anita Berber stolz gewesen wäre sowie Tableaux Vivants und Mode Illustrationen von René Gruau und Pariser Cabarets der Belle Époque. Erwarten Sie eine denkwürdige Nacht mit glamourösen Transvestiten, lasterhaften Aristokraten, mittellosen Bohémians, frechen Exhibitionisten und allen, die von der Gesellschaft verstoßen wurden. Nacktheit und die typische Atmosphäre der Rauchersalons erfordern die Volljährigkeit der Besucher, jedoch sind der Altersgruppe nach oben keine Grenzen gesetzt.

Charly Voodoo by C. Bloch
Charly Voodoo
by C. Bloch

Das Ballhaus Berlin in Mitte bietet eine intime und verführerische Atmosphäre. Der Soundtrack des Abends enthält ausgewählte Lieder von Friedrich Holländer, Mischa Spoliansky und anderen zeitgenössischen Komponisten. Das Programm besteht, wie Elow’s ‚Kabarett der Namenlosen’, aus Liedern, Sketchen und kurzen Darbietungen – präsentiert und ausgeschmückt von Le Pustra, Ihrem glamourösen und mysteriösen Conférencier des Abends.

 

KÜNSTLER / PERFORMER

Bridge Markland, Charlie Voodoo, Lada Redstar, Mama Ulita, Miss Annabel Sings, Reverso, Syren Joey und andere

GASTGEBER / PRODUCER

Le Pustra

Ein englischer Künstler, Bon Vivant, Performer und Muse mit einem glitzernden Lebenslauf, der u.a. Stationen wie die London Fashion Week, die Berlin Alternative Fashion Week, die Royal Academy of Arts, das Skibo Castle, den Venezianischen Karneval und Berlin’s Wintergarten Varieté umfasst. In Print-Publikationen wie Vogue, Vanity Fair, Playboy und diversen Büchern der Fotografie sowie Kunstausstellungen und auf Kunstwerken konnte man bereits seine Bilder bewundern. Le Pustra lebt derzeit in Berlin.

www.lepustra.com

Zitate:  „A Creation of Beauty“ – Agent2 Magazine (Presskit im Anhang)

 

Else Edelstahl | Bohème Sauvage

Das ‚Kabarett der Namenlosen‘ wird co-produziert von Else Edelstahl, Deutschlands Grande Dame der 1920er Jahre, Veranstalterin der berühmten ‚Bohème Sauvage – Hommage an das Nachtleben der Zwanziger Jahre‘.

www.elseedelstahl.com | www.boheme-sauvage.net

 

INFORMATION

Geeignet für internationales Publikum. / Suitable for international audience

Produktion: Kabarett der Namenlosen

Termine: 3./4./5. März 2016

Uhrzeiten:19.30 Uhr Einlass | 20.00 Uhr Showbeginn

Adresse: Ballhaus Berlin, Chausseestraße 102, 10115 Berlin

Kleiderordnung: Abendgarderobe

Ticketpreis: ab 17 €

Tickets unter: www.boheme-sauvage.net/billetts.html

Weitere spannende Veranstaltungen finden Sie auch im Vintage Flaneur.

Veröffentlicht am

Der Vintage Flaneur bei Let’s Burlesque in Wiesbaden

Aufregend wars – unser 1. öffentlicher Auftritt mit Stand und allem, bei „Let’s Burlesque“ in Wiesbaden – von Miss Evi und Mr. Leu. Wie es dazu kam?

Miss Evi singt für Tara la Luna
Miss Evi singt für Tara la Luna

Ich erinner mich noch sehr gut, es ist schon ein paar Monate her, wir standen noch viel mehr am Anfang als jetzt, da bekam ich eine unauffällige Mail von einer Eva Leupold, ob wir unsere Zeitschrift nicht mit einem kleinen Stand auf einer ihrer Veranstaltungen, „Let’s Burlesque“, präsentieren wollten – ein Angebot, dass wir natürlich gerne annahmen, so eine liebe Unterstützung unserer Idee!! Etwas später begann ich nachzudenken, das Profilbild von Eva kam mir so bekannt vor, ich wusste nur nicht – konnte das sein – konnte es wirklich sein, dass mich Evi von „Miss Eve and her tassle tigers“ angeschrieben hatte?!? Die hatte ich etwa 1 Jahr zuvor bei einer Bohéme Sauvage in Köln gesehen und war so begeistert, dass ich den Auftritt nie vergessen habe. Und tatsächlich, zu meiner großen Freude hatte ich recht! („Miss Eve and her tassel tigers“ sind allerdings inzwischen „The Glanz“ oder/und „Evi und das Tier“, je nach Konstellation ;-)) So verdoppelte sich meine Freude im Nachhinein über die kleine Mail und seit Monaten freuten wir uns auf diesen 31.08.

Der Vintage Flaneur Stand
Der Vintage Flaneur Stand

Eigentlich wollten wir da dann schon unsere 1. Ausgabe verkaufen – doch das war nicht mehr machbar (über die vielen großen und kleinen Probleme einer Verlagsgründung und „Aus-dem-Boden-Stampfung“ einer Zeitschrift schrieb ich Ihnen ja bereits) und so disponierten wir um: Wir sammelten alles für ein bezaubernden kleinen Goodiebag zusammen, den wir dort verschenkten!

Vecona Vintage - Sehnsuchtsstücke..
Vecona Vintage – Sehnsuchtsstücke..

Und es war ein großer Abend, in jeder Hinsicht: Die Show von Miss Evi und ihrer Truppe war mitreißend, komisch, bizarr, begeisternd und die Burlesquetänzerinnen Tara la Luna und Honey Lulu (die wir letztes Jahr schon beim International Burlesque Circus in Utrecht bewundern durften) waren wunderschön und unglaublich sexy. Wir haben uns sehr gefreut, Janet und Kai von Vecona Vintage (wieder) zu treffen und das hinreißend lebendige Frollein Eve kennenzulernen, die Autorin von „Frollein Eves Sicht der Dinge“.

Die Show war mitreißend
Die Show war mitreißend

Und was uns betrifft: Es war ein voller Erfolg! Die Reaktionen waren vielfach interessiert und begeistert, die Besucher gut gelaunt und nett und wir hatten mehr als ein interessantes, inspirierendes und weiterführendes Gespräch – und haben tolle Leute kennengelernt! Von den über 200 gepackten Goodiebags (das war eine Arbeit.. Dank an Johanna für die Hilfe!!) sind bis auf 10 alle weg! Die haben wir dann unter unseren Flaneuren verlost 🙂