Feminine Retro-Mode von Wiener Kreation



Zarte Stoffe und mädchenhafter Vintage-Chique, so könnte man den Stil von Antonia vom Retrolabel Wiener Kreation beschreiben. Besonders der prägnante Rückenausschnitt mit Knopf und der Bubi-Kragen stehen nahezu als Wahrzeichen für sie und machen sie unverwechselbar. Wenn man ihre Mode kennt, erwartet man dahinter fast ein ätherisches Wesen und ist dann angenehm überrascht, wenn man die hübsche aber bodenständige Frau mit dem großen weißen Schäferhund trifft. Wir haben ihr unsere berüchtigten fünf Fragen gestellt und legen Ihnen, werte Leser, einen Besuch ihres Onlineshops oder noch besser des überaus stilvollen Ladenlokals im wunderschönen Wien wärmstens ans Herz. Auch auf Facebook können Sie ihr folgen.

Antonia ist die Dame hinter dem Retrolabel Wiener Kreation

Antonia ist die Dame hinter dem Retrolabel Wiener Kreation (Foto (c) John-Paul Bichard)

Beschreib uns kurz dein Vintage Modelabel “Wiener Kreation”

Das Label „Wiener Kreation“ gibt es seit 2012. Es steht für Vintage inspirierte Moder der 50er und frühen 60er. Dabei sind mir Nachhaltigkeit und Qualität besonders wichtig. Darum wird auch alles in Wien genäht. Auch die Stoffe sind alle in Europa produziert.

Was hat dich zu Wiener Kreation inspiriert?

Mode des Vintage Labels Wiener Kreation

Foto (c) John-Paul Bichard

Mein Leben. Die Idee gab es ja schon lange. Aber einfach ein eigenes Label anfangen und dann noch als „Autodidakt“, das ist doch ein sehr großer Schritt. Aber es hat von Anfang an so gut funktioniert, dass ich nach ein paar Monaten bereits gewagt habe, quasi ins kalte Wasser zu springen. Und auch wenn es nicht immer leicht ist – ich bin sehr froh, dass ich es getan habe.

Ganz knapp gefragt: Warum Vintage?

Modemäßig sind für mich die 20er-60er Jahre extrem spannend. Wobei meine Liebe besonders den späten 50er Jahren gilt, aber auch den Roben des alten Hollywoods der 30er. Egal was: Haare, Make Up, Design und eben Mode.

Was sind deine Musthaves für die Dame von Welt und den mondänen Herren?

Ein elegantes und zeitloses Petticoat Kleid wie beispielsweise unser „Sophia“ mit einem wunderbar schwingenden Petticoat sollte einfach jede Dame im Schrank haben. Bei Herren liebe ich Drei-Teiler. Ich finde es sehr schade, dass Gilets so aus der Mode gekommen sind, ebenso Hosenträger. Diese Dinge brauchen ein dringendes Comeback. 😉

Was würdest du unseren Lesern gerne mitgeben?

Schönheit und Qualität. Ich finde das zwei sehr wichtige Dinge, die in allen Aspekten des Lebens gelten sollten.

Fotos: John-Paul Bichard

Mode vom Retrolabel Wiener Kreation

Foto (c) John-Paul Bichard

Sie können sich vorstellen, dass der Vintage Flaneur schon viel und gerne mit Antonia zusammengearbeitet hat, wie zum Beipsiel in der Eisprinzessinen-Fotostrecke in Ausgabe 13:

Aus dem Eisprinzessinshooting

Foto: Sarah Tröster, Model: Ita – it’s Art, H&M: Lilly van Leo, Kette: Konplott

Vintage-Trip durch München Kein Grauen vor Vintage-Augenbrauen
Vintage-Trip durch München
Kein Grauen vor Vintage-Augenbrauen

Reply