Der richtige Eyeliner für Vintage-Makeup


Vreschiedene Eyeliner


Liebe Flaneurinnen,

der perfekte Lidstrich ist für ein Vintage Makeup fast unentbehrlich

Viele rätseln, wie er überhaupt funktioniert. Selbst mit Übung ist er immer auch ein bisschen Glückssache. Und jede von uns kennt es, dass man schon irgendwann mal im Panda-Look vollkommen verzweifelt vorm Spiegel stand und alles noch einmal neu machen musste – meistens natürlich wenn man es eh schon eilig hatte und man eigentlich besonders gut aussehen wollte.

Mit welcher Technik man sich den perfekten Lidstrich zaubern kann, ist in unserer Ausgabe 15 einfach und verständlich erklärt. Hier in unserer Redaktion kam zudem die Frage auf: Welche Art von Eyeliner, welches Produkt ist eigentlich das Beste?

Erfahrungen mit Eyelinern

Denn Eyeliner gibt es ja inzwischen in verschiedensten Formen. Ob als Stift in verschiedensten Formen, als Flüssigliner oder (derzeit sehr modern aber auch früher oft zu finden) im Töpfchen, jeder verspricht den perfekten “Wing” (also den über das Lid herausgezogenen Teil des Lidstriches, den wir Vintage-Ladies so gerne tragen). Wir haben mal unser Erfahrungen zusammengefasst und einige Produkte unter die Lupe genommen:

Kajal

Der Kajalstift ist der Klassiker, mit dem die meisten einmal angefangen haben. Die meisten hören aber auch genauso schnell wieder damit auf. Ein Kajal ist ein nützliches Instrument, um, wenn man das haben möchte, das untere Augenlid (man sagt auch die untere Wasserlinie) zu betonen. Aber für den klassischen Lidstrich oder gar den Wing ist er zu unpräzise. Mit dem Kajal erreicht man keine ordentliche Kanten, die Farbe verwischt schnell und es ist nahezu unmöglich präzise feine Linien zu ziehen, wie sie für den äußeren Schwung im Lidstrich nötig sind.

Filzstift

Irgendwie haben uns diese Filzstifte nie richtig glücklich gemacht. Der Farbauftrag holpert gerne, das Ergebnis ist nicht gleichmäßig und man muss mehrfach nachziehen. Durch den Druck, den man ausübern muss, damit Farbe kommt, verzieht man außerdem die Haut neben dem Auge, wo man doch genau arbeiten will. Das hat uns nicht überzeugt.

Flüssigliner

Flüssigeyeliner gibt es in verschiedenen Formen, mit Pinsel oder Schwämmchen/Filzspitzen in verschiedenen Formaten. Grundsätzlich eignen sie sich super für den perfekten Vintage Lidstrich. Frl. Doverman bevorzugt Pinsel, da sie erlebt hat, dass Schwämmchen abnutzen und dann ungenau werden. Frl. Peter sind Pinsel zu weich für ein ordentliches Ergebnis, daher nutzt sie ein Produkt mit sehr schmaler, spitzer Filzspitze. Hier spielt sicher die individuelle Komponente und natürlich die Übung eine Rolle: Jeder kommt mit etwas anderem besser klar.

Eyeliner im Töpfchen

Aktuell werden viele Eyeliner im Töpfchen angeboten. Der Eyeliner ist dann wie eine feste Creme, Pinsel zum Auftragen und Schwämmchen zum Aufweichen der Kanten werden häufig mitgeliefert. Hier ist wieder der Druck etwas problematisch, den es braucht, um den “Wing” zu ziehen. Mit etwas Übung allerdings lassen sich gute und präzise Ergebnisse erzielen. Von Creme-Eyeliner in Stiftform sind wir dagegen gar nicht überzeugt, ein gleichmäßiger Auftrag ist hier sehr schwierig.

Zu guter Letzt

… braucht es immer Geduld und Übung. Und jede Dame hat andere Erfahrungen und Vorlieben, wenn es um ihren Eyeliner geht.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Produkte überzeugen Sie, welche haben Sie enttäuscht?

Interview und Gewinnspiel mit Illustrator Severus Heyn Josephine Baker: Tänzerin, Showgirl, Stilikone
Interview und Gewinnspiel mit Illustrator Severus Heyn
Josephine Baker: Tänzerin, Showgirl, Stilikone

Comments to “Der richtige Eyeliner für Vintage-Makeup”


  1. Hallo Ihr Lieben,
    also ich habe bisher immer Flüssigeyeliner mit Pinselapplikator benutzt. Leider muss man dabei geduldig warten bis er endlich getrocknet ist. Morgens im “schnell schnell ich muss zur Arbeit Modus ” nicht wirklich gut. Somit entweder verschmiert oder ich habe auf dem Lied auch einen schwarzen Balken. Daher habe ich den they’re Real! push-up Eyeliner Gel-Eyeliner von benefit gekauft. Mal geht es gut und mal nicht. Aber mir fehlt da wohl noch ein bisschen die Routine. Zumindest gibt es keine schwarzen Balken mehr.
    LG Nicole

    Reply

  2. Ich bevorzuge den Gel Eyeliner von Bobbi Brown. Der lässt sich mit einem Pinsel wunderbar auftragen, verschmiert nicht und hält den ganzen Tag/Nacht. Kann ich nur empfehlen!!!

    Reply

Reply