Vintage Lifestyle auf der GODEMA

Vintage Lifestyle auf der GODEMA


Des Vintage Flaneurs erste Veranstaltung

GodemaGroßFür uns hat sich (danke an Bad Godesberg Stadtmarketing) die fantastische Gelegenheit ergeben, unsere erste Veranstaltung zu machen. Den Rahmen dafür bietet uns eine Verbrauchermesse, die GODEMA in Bonn, Bad Godesberg.

Dort haben wir die Möglichkeit bekommen, einen Vintagebereich aufzubauen, und auch beim Unterhaltugsprogramm mitzumischen.

Der Vintage-Markt erweitert die GODEMA somit in diesem Jahr um schöne und stilvolle Mode und alten wie neuen Schmuck und bezaubernde Accessoires. Neue Garderobe ist ebenso käuflich zu erwerben wie echte alte Stücke, die selber schon Geschichte sind.

Johns Vintage und Vintage View bieten Originale von damals zum Anschauen, Anfassen und Kaufen. Klassische und elegante Einzelstücke treffen auf Mode für jeden Anlass: Businessdress, Tanzkleider, Taschen, Schmuck, Accessoires und Hüte, die Geschichten erzählen. Echte Vintage Stücke und Originale sind hier zu finden.

Vecona Vintage, Honey March und Madame Lieselotte bestechen mit individueller neuer Mode, die Nostalgie auch in Ihren Kleiderschrank bringt! Hochwertige Materialien, beste Verarbeitung und klassische Schnitte geben Ihnen den Retro-Schick. Bei Frieda & Elly wird hochwertigste Plauener Spitze (ein echtes Traditionsunternehmen) zu bestechend schönen Accessoires verarbeitet, die jede Frau zum Träumen bringen. Der Fotograf Heiko Kalweit stellt seine beeindruckenden Werke vor. Mit Modistin Anna C. Menzel und MaXarios sind Künstler ihres Standes vor Ort: Anna C. Menzel stellt in Handarbeit wunderschöne Hüte und Fascinator her, MaXarios ist Schuhmacher. An einem Sammelstand des Vintage Flaneurs gibt es weiteren wundervollen Schmuck und bezaubernde Accessoires zu Kaufen.

Nostalgische Musik untermalt das Flair des Marktes, unterstützt von den Tänzern des Vereins Swinging Pool Cologne. Eine Modenshow zeigt Ihnen mit der unterhaltsamen Moderation der fantastischen Eliza Dotlittle echte Kleider von anno dazumal, aber auch schicke neue Mode, die von früher inspiriert aber für heute Jeden tragbar ist von weiteren Labels wie Frozen Hibiscus, Marianna Déri Fashion, Miss Lovett und Marlenes Töchter. Für weitere Kurzweil sorgen das hübsche Bauchladenfräulein Emily la Rose und die betörende exotische Tänzerin Melody d‘Amour, die keine Langeweile aufkommen lassen. Und um all dem einen draufzusetzen,  bringt der Vintage Flaneur eine Retrofotografin mit. Mit dem richtigen Styling und originalen Accessoires können sich Besucher auf einem Foto von der talentierten Lisa Krieg von redtro Fotografie in alte Zeiten zurückversetzen lassen.

Kurz: Ein Besuch auf der GODEMA lohnt sich dieses Jahr besonders, denn der Erlebnisfaktor ist besonders hoch!

Der Eintritt ist frei!

Die Veranstaltung auf Facebook

 

Uns begleiten unter anderem:

RedtroMit Lisa Krieg von redtro Fotografie wird die Vintage Lifestyle-Veranstaltung von einer jungen und überaus talentierten Pinup- und Retro-Fotografin begleitet.

In der Fotografie verbindet ihre größten Leidenschaften: Das Fotografieren, das Ausbauen und Umsetzen von Ideen, die Zusammenarbeit mit großartigen Menschen und den unterschiedlichsten Persönlichkeiten und ihr Interesse für den Stil der 20er bis 50er Jahre. Mit viel Einfühlungsvermögen sorgt sie dafür, dass sich das Fotomodel wohlfühlt und durch eine entspannte und fröhliche Atmosphäre wunderschöne Bilder entstehen. Für jeden findet sie die passende Idee zu und bringt ganz neue Facetten des Menschen ans Tageslicht.Immer wieder interpretiert sie die Bilderwelten vergangener Zeiten neu und rückt sie in ein modernes Licht, welches eine gewisse Nostalgie dennoch nicht vermissen lässt.

Und Sie können sich vor Ort von ihr fotografieren lassen, auf der Vintage Lifestyle auf der Godema. Ausgestattet mit tollen Accessoires, einem passendes Set und ihrem natürlichen Talent lässt Lisa Sie im nostalgischen Licht erstrahlen.

Oder Sie buchen sich einen privaten Termin unter redtro.de

 

Vecona VintageDie Vecona Vintage Kollektion vereint den Glamour von damals mit dem Tragekomfort moderner Textilien. Die Materialien sind sorgfältige ausgewählt, so dass Sie dem damaligen Look entsprechen, aber pflegeleicht und angenehm zu tragen sind.
Dabei zitiert Vecona Vintage bewusst „die gute alte Zeit” und interpretiert sie nicht ohne ein verschmitztes Augenzwinkern. “Wir fertigen keine Kopien der damaligen Schnitte, aber wir orientieren uns an der zu Grunde liegenden Silhouette sowie den Details”, so Kai Unger ebenfalls Geschäftsführer von Vecona Vintage. “Deshalb kann man unser Kleidung mit modernen Stücken kombinieren und so seinen eigene Interpretation der Mode zur Schau tragen”.
Die steigende Nachfrage gibt Ihnen Recht. Retrokleidung gibt Individualisten die Möglichkeit sich vorteilhaft aus der Masse abzuheben und den Blick auf sich zu lenken. “Als ich damit im Büro auftauchte erntete ich jede Menge Komplimente. Die Frauen waren hin und weg und mein Chef meinte, ich hätte mich mal wieder schlau aus der Affäre gezogen.” so der Kunde, der in seinem neuen Tweedanzug die Klauseln seines Arbeitsvertrages gekonnt umschifft hat.

 

Honey MarchUnter dem Motto “lebe lieber ungewöhnlich und fall auf, aber mit Stil” kreiert Honey in ihrem kleinen Atelier in Hamburg Wilhelmsburg Mode für selbstbewusste Frauen.
Honey March – PinUp Couture – lebt nicht nur von den offensichtlichen Vintageeinflüssen der 20er bis 50er Jahre, es gibt weitaus mehr was dieses Modelabel zu etwas Besonderem macht.
Sailor-Look neben Peticoat Kleidern, Uniform Exemples neben verspielten Puppenkleidern und die stetige Neuinterpretation bequemer aber figurbetonter Hosenoutfits. Streifen, Punkte, Schleifen, Anker und goldene Knöpfe kombiniert mit maskulin anmutenden Hosenträgern, Armflicken, Manschetten, Kummerbündern und Schiebermützen, solche Kontraste spielen für die junge Designerin eine ebenso große Rolle wie ein harmonisches Ganzes.
Möchten Sie auch ein wenig Abwechslung in die triste Uniformität des Alltags bringen dann bekommen Sie garantiert das Passende bei Honey March! Die aktuelle Kollektion sowie alle Informationen zu den Vertragsshops finden Sie auf www.Honeymarch.de oder unter www.facebook.com/honeymarch.fashiondesign

 

Fotograf Heiko Kalweit

Heiko KalweitWas haben ein himmelblaues Kleid und der Berliner S-Bahnhof Warschauer Straße gemein? Sie entfachten bei Heiko Kalweit die große Leidenschaft für die Vintage-Fotografie. „Ich fotografiere am liebsten in alten Locations, die zu meinen Kunden und Models passt“, beschreibt der Dortmunder seine Arbeitsweise. Mit einer mobilen Blitzanlage oder auch nur mit einem Reflektor geht er mit ihnen etwa durch die Essener Margaretenhöhe und bezieht Umgebung und Licht in seine stimmungsvollen Fotos mit ein. Die Bilder entstehen meist mit geringer Schärfentiefe. „Auf diese Weise lenke ich den Blick auf meine Kunden und Modelle“, erklärt Kalweit. Den letzten Schliff gibt er seinen Fotos mit Photoshop. Der Dortmunder mag entsättigte Farben und gern auch dezente Farbstiche. „Wenn ich in alten Alben blätter, dann sehe ich viele Fotos, die durch das Alter einen Sepia-Look haben, verblasst oder richtig farbstichig sind. Das möchte ich nachempfinden und meine Kunden auf eine fotografische Zeitreise schicken.“ Und wenn er wie im vergangenen Jahr eine so tolle Location wie die ehemalige Wohnung des Stummfilmstars Asta Nielsen findet, dann macht Kalweit auch gern Boudoir-Fotos. Der Vintage-Fan nimmt bundesweit Fotoaufträge entgegen. Viele seiner Bilder und Projekte zeigt er auf seiner Homepage www.vintage.heikokalweit.de